Beate Hild

Personalkauffrau und Betriebswirtin

Wie bin ich dazu gekommen, was mich geprägt hat und wofür ich heute stehe?

Bevor ich in den Personalbereich ging, in dem ich sowohl strategische als auch operative Bereiche durchlief, ging ich nach einer sozialpädagogischen Ausbildung für sechs Monate nach Kanada. Andere Kulturen und fremde Länder sind bis heute eine große Leidenschaft von mir. Nach der Rückkehr verschlug es mich dann in den kaufmännischen Bereich. Als erste Station war ich im EDV-Bereich tätig, doch schon nach kurzer Zeit startete ich meine weitere Laufbahn im Verkauf chemischer Produkte. In dieser Branche blieb ich dann nahezu ausschließlich tätig. Nach einigen kaufmännischen Stationen in unterschiedlichen Unternehmen stieg ich als „Quereinsteigerin“ im Personalwesen ein, wo sich für mich der Kreis von der sozialpädagogischen über die kaufmännische Ausbildung wieder schloss. Da lebenslanges Lernen für mich nicht nur ein Wortspiel sondern Programm ist, habe ich im Herbst 2013 die Ausbildung zum Systemischen Coach und zur zertifizierten Mediatorin abgeschlossen. 

Der Spaß an der Arbeit für und mit Menschen ist für mich Berufung.

Ein Schwerpunkt in meiner Tätigkeit, der mir im Bereich der Personalentwicklung besonders am Herzen liegt, ist die  Aus- und Weiterbildung. Arbeitsrechtliche Aufgabenstellungen sowie Personalmanagementthemen komplettierten mein Aufgabenfeld.